Nehmen Sie teil!

Ausgezeichnet werden die innovativsten Sozialprojekte. Projekte, die sich drängender Probleme in Deutschland annehmen, die nachhaltige Handlungsperspektiven eröffnen und in die Zukunft weisen.

Beispielsweise Projekte für Flüchtlinge, für Menschen mit Behinderungen, für Kranke, für Inhaftierte, für alte Menschen, für benachteiligte Frauen und Kinder, für Menschen mit Demenz, für Hungrige, für Sterbende, für Menschen, deren Leben die Gewalt bestimmt.

Projekte, die Information anbieten oder Versorgung, praktische Hilfe, Unterricht, Betreuung, Kredite, Wohnung, Entschuldung, Mobilität, freundliche Gesellschaft, finanzielle Entlastung für Menschen, die wenig haben.


Die zehn von der Jury nominierten Projekte und das Projekt des Publikumspreises erhalten jeweils eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro.
Mit zusätzlichen 8.000 Euro wird der Hauptpreis honoriert.

 
 

Stellen Sie Ihr Projekt, den Projektträger und Ihr Finanzierungskonzept schriftlich vor. Die Bewerbungsunterlagen stehen hier als Download im PDF-Format, hier im Word-97-2004-Format (.doc) bzw. im aktuellen Word-Format (.docx) zur Verfügung.

Bitte senden Sie die ausgefüllten Formulare an bewerbung@innovatio-sozialpreis.de
In Ausnahmefällen senden wir Ihnen die Unterlagen auch per Post.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2019. Es gilt der Absendezeitpunkt der E-Mail oder der Poststempel.
 
 

Wer kann mitmachen?

Jeder Projektträger, der Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Kirchen (ACK) ist, kann sich bewerben. Bei einem selbstständigen gemeinnützigen Verein muss der kirchliche Bezug erkennbar sein.

Wichtig ist uns auch: Ihr Projekt wird durch nachhaltige Maßnahmen finanziert. Seine Umsetzung hat vor dem 30. April 2019 begonnen und ist noch nicht beendet. Besonders freuen wir uns über die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamtlichen und über ökumenische Projekte.